Skip to main content

Björn Dingwerth – Beschichtung von Bremskomponenten aus Guss mit Zink-Nickel: Erfahrung aus dem Alltag und dem Einsatz innovativer Technologien

Die Qualitätsanforderungen an Komponenten der Bremsanlage im Automobil steigen, sowohl hinsichtlich funktionell relevanter Parameter, die für die Zuverlässigkeit des Systems wesentlich sind, als auch mit Blick auf dekorative Eigenschaften.

Daneben stellt die Beschichtung von Bremskomponenten aus Gusseisen aufgrund des Materials besondere Anforderungen an den Beschichter und damit an den Prozesslieferanten. Im Rückblick auf über 10 Jahre als Zulieferer saurer Zink-Nickel-Elektrolyte für Anwendungen bei führenden Herstellern ergibt sich ein Erfahrungsschatz, der die Notwendigkeit echter Innovationen in diesem Produktsegment verdeutlich.

Mittlerweile liegen zwar nicht 10 Jahre Erfahrungen mit einem neuen Anodensystem vor, es wird aber über die Praxiserfahrungen aus über einem Jahr Produktionserfahrungen mit dieser neuen Anwendungslösung berichtet und die Vor- und Nachteile des Systems vergleichend aufgezeigt.