Skip to main content

Uwe Lanksweirt – LHE Zink-Nickel als mögliche Alternative für Kadmium in der Luft- und Raumfahrt

Aufgrund der neueren Gesetzgebung und dem damit verbundenen Wandel in der Beschichtungsbranche ist auch die Luft- und Raumfahrtindustrie gezwungen, ihre Prozesse von Kadmiumbeschichtungen mit sechswertigen Chromatierungen auf Alternativsysteme umzustellen. Als möglichen Ersatz haben sich hier spezielle Zink-Nickel-Systeme herauskristallisiert, die aufgrund ihrer Zusammensetzung, Badführung und Oberflächenmorphologie die Gefahr der Wasserstoffversprödung minimieren.

Am Beispiel des IZ-C17+ wird im Vortrag die Schichtmorphologie und daraus resultierende Vorteile beim Tempern gegenüber herkömmlichen Zink-Nickel-Verfahren aufgezeigt.