Skip to main content

Babette Winkel – Verfahren zur Oberflächenveredelung durch wässrige Reinigungstechnologie

Die nasschemische Reinigung auf Basis wässriger Reinigungsmedien ist in der be- und verarbeitenden Industrie die am häufigsten eingesetzte Reinigungstechnologie. Durch den Einsatz unterschiedlicher physikalischer Verfahren wie Spritzen, Tauchen, Druckumfluten und Ultraschall können partikuläre und filmische Verunreinigungen entfernt werden.

Neben der Reinigungsaufgabe ist es durch den Einsatz wässriger Reiniger auch möglich, Oberflächenprozesse zu realisieren. Hochwertige Funktionsflächen können durch gezielte Oberflächenmodifikationen wie (Ent-)Phosphatieren, Aktivieren, Passivieren oder durch Abtragen von Oxidschichten realisiert werden. Die Bandbreite der dabei zu behandelnden Werkstoffe und Verunreinigungen reichen von Aluminium bis Zinkstearat.

Der Vortrag gibt einen Einblick in die vielfältigen Anwendungsbereiche der wässrigen Reinigungstechnologie und demonstriert anhand praktischer Beispiele die breiten Einsatzmöglichkeiten im Bereich der Oberflächenveredelungsverfahren zur Erzeugung von funktionellen und optisch anspruchsvollen Bauteiloberflächen.