-->
  • ZVO Oberflächentage 2022 in Leipzig

    ZVO Oberflächentage 2022 Leipzig

Detailansicht

Digitalisierung in der Galvanotechnik

Um das Thema Digitalisierung, das wie für viele andere Industriebereiche auch für die Galvanotechnik eine zunehmende Bedeutung hat, dreht sich ein OT-Vortragsblock am Mittag des 23. September.

Die Digitalisierung im Rahmen von Industrie 4.0 entwickelt sich konstant weiter. Auch für die Galvanotechnik ergeben sich Herausforderungen, aber vor allem eine Vielzahl von Chancen zur Effizienz- oder Qualitätssteigerung.

Im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts „SmARtPlaS“ wird am Fraunhofer IPA eine Lern- und Forschungsanlage für die Entwicklung und Pilotanwendung von Industrie 4.0-Ansätzen für Galvanotechnik aufgebaut, die im Vortragsblock vorgestellt wird. Die Forschungsanlage bildet wichtige Aspekte einer Galvanikanlage im Kontext von Industrie 4.0 ab. Sie soll als Plattform zur Datenerfassung und Validierung verschiedenster Prozess- und Anlagenparameter dienen, um den Anlagenbetrieb in einem Unternehmen effizienter, mit einer verbesserten Qualität und einem gesteigerten Output zu ermöglichen. Darüber hinaus ist die Nutzung für weitere Entwicklungen und als Demonstrator vorgesehen.

Ein weiterer Vortrag vergleicht die Anforderungen der Galvanotechnik mit anderen bereits verfügbaren oder in Entwicklung befindlichen Ansätzen aus dem Industrie-4.0-Werkzeugkasten. Anhand von Praxisbeispielen digitaler Anwendungen speziell für die Galvanotechnik wird die Verknüpfung der analogen und der digitalen Welt gezeigt und deren Vorteile werden erklärt. Dabei steht das Monitoring von Verfahrens- und Anlagenwerten im Vordergrund, mit einem Ausblick auf die laufende Weiterentwicklung der Anlagenfähigkeiten.

Jedes Unternehmen ist auf Kennzahlen angewiesen, um Planungs-, Steuerungs- und Kontrollaufgaben zu unterstützen. Mit der Digitalisierung nimmt die Datenmenge rasant zu. Damit daraus keine unkontrollierte Datenflut entsteht, müssen die Daten aufbereitet und visualisiert werden. Für einen effizienten Überblick eignet sich ein adressatengerechtes Dashboard, das die relevanten Zahlen zusammenstellt und übersichtlich präsentiert. Aktuell laufen Dashboards auf Monitoren oder Tablets, in Zukunft ist es sogar möglich, kontextbezogene Informationen mit Hilfe von Augmented Reality (AR) individuell in der Produktion anzuzeigen, wie der Vortragsblock zeigt.