Skip to main content

Carina Hagemann - Chromsäurefreies Beizen von ABS und Copolymeren – Technologische Abgrenzung und Erfahrungen

Die Entwicklung von chromsäurefreien Prozessen schreitet voran. Neben der dreiwertigen Verchromung stellt das chromsäurefreie eine technische Herausforderung dar. Die Automobilindustrie beobachtet die Aktivitäten auf dem Markt sehr stark, auch in Hinsicht auf den REACH Prozess. Verschiedenste chemische Beizsysteme werden derzeit erprobt. Problematisch ist, dass wenige Galvaniken überhaupt in der Lage sind, im Bereich der Vorbehandlung auf einen chromsäurefreien Prozess umzustellen.

Im Rahmen des Vortrags wird ein Beizsystem auf Mangan-Basis vorgestellt, welches sich technologisch abgrenzt. Insbesondere im Bereich der Integrierbarkeit in bestehende Anlagen weist dieses System Vorteile auf. Hier muss auch bei der Entwicklung alternativer Prozesse die Umsetzbarkeit in bestehende Anlagen überprüft werden.

Im Rahmen des Vortrages werden die durchgeführten Prüfungen anhand der Automobilspezifikationen vorgestellt und erste Erfahrungen aus einem möglichen Praxiseinsatz im Laufe des Jahres 2017 dargestellt.