Skip to main content

Sebastian Holl - Entwicklungsstand dekorativer Glanzchrom- und Schwarzchrom-schichten aus dreiwertigen Elektrolyten

Über die Bedeutung von Chrom(III)-Elektrolyten im Zusammenhang mit REACH muss inzwischen nicht mehr diskutiert werden. Viel wichtiger ist es zu akzeptieren, dass diese Elektrolyte in Zukunft die Forschung im Chrombereich bestimmen werden und sich dementsprechend damit auseinanderzusetzen. In Zukunft werden im dekorativen Bereich auch immer mehr schwarze bzw. dunkle Chromelektrolyte auf dreiwertiger Basis an Bedeutung gewinnen.

Untersuchungen des komplexeren Additivsystems im Vergleich zum Chrom(VI)-Elektrolyt sowie dessen Einfluss auf die Schichtzusammensetzung und Abbauprodukte im Bad drängen sich hier in den Vordergrund. Darüber hinaus muss in Erfahrung gebracht werden, ob sich der Abscheidemechanismus bzw. die Keimbildung im dreiwertigen Elektrolyten vom sechswertigen unterscheidet.

Der Vortrag soll Untersuchungen und Ergebnisse zu diesen Themen vorstellen. Im Hinblick auf die Schwarzchromschichten sollen Elektrolyte die erfolgreiche, hochdekorative Beschichtungen von bis zu über 1 µm erzielten, vorgestellt werden.