Skip to main content

Dr. Alexander Jiménez - Chromabscheidung aus Chrom(III)-Elektrolyten in der Praxis

Chrom(VI)-Verbindungen wurden im April 2013 in den Anhang XIV der Liste zulassungspflichtiger Stoffe aufgenommen. Dies führte dazu, dass man sich in den letzten Jahren wieder intensiv mit der Chromabscheidung aus Chrom(III)-Systemen beschäftigt hat.

Vor allem in Asien, USA und im benachbarten europäischen Ausland haben sich Verchromungselektrolyte aus Chrom(III)-Verbindungen im Lohnbetrieb bewährt. Die hierbei gewonnenen Erfahrungswerte zeigen, dass mit diesen Verfahren hohe Leistungsansprüche prozesssicher erfüllt werden können, deshalb wird die dreiwertige Glanzverchromung zukünftig mehr und mehr Einzug in die Oberflächenveredelung halten.

Im Rahmen des Vortrages wird anhand von Praxisbeispielen die Umsetzung der Installation von Chrom(III)-Elektrolyten beschrieben. Hierbei werden auch die Beweggründe der Unternehmen erläutert.