Skip to main content

Michael Keck – Farbige PVD-Beschichtungen als Alternativtechnologie für innovatives Design bei Sanitärarmaturen

Eine galvanisch abgeschiedene hochglänzende Chromschicht ist nach wie vor die geläufigste Oberfläche bei Bad- und Sanitärgegenständen. Zahlreiche positive Eigenschaf-ten, wie z. B. die Beständigkeit gegenüber Abrasion und Korrosion sprechen für diese Be-schichtung. Sobald eine farbige Oberfläche gefragt ist, wird es jedoch nahezu unmöglich mit galvanischen Verfahren eine ähnlich hochqualitative Oberfläche mit vergleichbarem Aufwand herzustellen.

Der Vortrag zeigt, dass mit PVD-Prozessen Oberflächen erzeugt werden können, die in ihrer Vielfalt den galvanisierten z. T. überlegen sind. Die Firma Hansgrohe setzt für die Marke AXOR acht verschiedenfarbige mit PVD-Ascheidung veredelte Oberflächen ein, um den Kundenwünschen nach neuen Oberflächen gerecht zu werden. Seit 2012 wird gezielt mit dieser innovativen Technologie beschichtet, wobei sich die Farbpallette stetig erweitert.

Aufgrund der hohen Qualitätskriterien im Sanitärbereich kann kein Titan als Basismaterial zum Einsatz kommen, da dies zu korrosionsanfällig ist. Stattdessen wird mit Zirkonium und dem gezielten Einleiten verschiedener Prozessgase die entspreche Farbigkeit im PVD-Prozess erzeugt. Hierzu kann auf eine hochglänzende oder gebürstete Chromschicht ein entsprechendes Schichtsystem abgeschieden werden.

Der Arc-PVD-Prozess stellt höchste Anforderungen an die Anlagentechnik und es bedarf eines hohen Wissensstandes und vieler Erfahrung, um einen solchen Prozess sicher zu führen. So müssen alle zu beschichtenden Bauteile einem intensiven Reinigungsprozess unterzogen werden. Anschließend ist eine komplexe Pumpentechnik vonnöten, um das erforderliche Hochvakuum für die Beschichtung zu erzeugen. Danach müssen die zahlreichen Prozessparameter eingestellt und überwacht werden. Nicht zuletzt gilt es neben Messing- und Zinkdruckgussteilen auch metallisierte Kunststoffe zu beschichten, wobei die Prozesstemperaturen eine große Herausforderung darstellen.

Der Vortrag ist ein spannender Streifzug durch eine innovative Prozesstechnologie. Alle Herausforderungen, die mit der physikalischen Gasphasenabscheidung verbunden sind, werden an direkten Beispielen der PVD-Anlagen von Hansgrohe erläutert. Daraus ergibt sich ein hochinteressanter Bericht über eine Alternativtechnologie in der Oberflächenveredelung, die bestehenden Prozesse um viele Fassetten erweitert und neue Oberflächendesigns ermöglicht.